Donnerstag, 1. Juli 2010

1. JULI 1474 - 1. JULI 2010



heute morgen 06:50 , 1. juli 2010 vor dem louvre









photography: copyright joerg lehmann

das erste kochbuch der welt hat den namen MANFREDI und kam am 1. juli 1474 auf die welt. das hier auf dem photo zu sehende exemplar ist äusserst selten. nur wenige bücher sind weltweit nachweisbar. vor erfurcht hatte ich probleme die seiten durchzublättern. übrigens sind von allen bekannten exemplaren nur dieses im besten zustand.

girolamo de manfredi war arzt und lehrer der medizin in bologna. das werk richtete sich seiner zeit an das gebildete laien-publikum und wurde deshalb in einer verständlichen frage-antwort-form verfasst. "PERCHÉ" ist italienisch und heisst warum. alltägliche fragen werden hier beantwortet, wie beispielsweise, warum man brot kalt und nicht warm essen sollte. somit war es bis in das 19 jahr. ein echter bestseller.
das LIBRO DE PERCHÉ gilt als früheste gedruckte vorform des kochbuchs. damals fand man keine rezepte in derartigen publikationen, vielmehr hinweise und anleitungen zur gesunden lebensweise (ist das nicht heute auch wieder so?).
manfredi teilt sich im übrigen den ruhm des "ersten" gedruckten kochbuchs mit platina//martino de como, dessen buch gleichfalls 1474 in italien erschien.

gefunden habe ich das exemplar bei einem sammler in seiner bibliothek. mir blieb fast der atem weg. bücher und steine sind geduldig und erzählen und erzählen. was ist seit der veröffentlichung geschehen in den küchen italiens und der welt. hätte girolamo manfredi geahnt, dass hunderte jahre später der nicht gebildete homo sapiens vor dem pariser louvre hockt und mit chemie gefüllte kartoffelships und cola zu sich nimmt? hätte er geahnt, dass sein buch letztendlich zu nichts geführt hat? würde er sich wie man sagt im grabe drehen schon bei der reinen vorstellung? konnte er sich vorstellen, dass der mensch sich in schnellen autos bewegt und dort öl einführt, welches teurer ist als das tägliche olivenöl. wir wollen es ihm ersparen und sein werk geniessen.

Kommentare:

  1. Atemberaubend, so ein Fund. Ich beneide dich darum!

    AntwortenLöschen
  2. Großartig! Und Geschichte wiederholt sich eben doch.

    AntwortenLöschen