Montag, 21. Juni 2010

FRISCHEN FISCH FISCHT FISCHER´S ANTONIO


diese kleinen wunder werden hier "las lapas" genannt. sie sehen aus wie umgedrehte chinahüte und sind eine gaumenfreude!



die wasser um die insel sind stark geschützt und lassen überhaupt keinen fischfang im grösseren stil zu. dadurch sollten sich die fische bestesn fühlen



la dorade rose



keine ahnung wie die hier heissen, sehen aber sehr sehr gut aus






bonito für 6 euro das kilo in arecife



hier wird fisch ernst genommen. das freut den kunden!

photography: copyright joerg lehmann


was ist eine frischer fisch? auf diese frage gibt es in so manchen restaurants keine antwort, zumindest nicht auf dem teller. damit das arme geschöpf nicht einen zweiten, elenden tod in der pfanne sterben muss, sollte der schuppenheld frischer denn frisch sein. dies ist natürlich schwierig, sieht man sich die distanzen an, die zurückgelegt werden müssen, um auch am entlegensten ort auf der welt einen fisch zu servieren, von dem man nie gehört hat und den man auch nicht zuzubereiten weiss.
auf lanzarote weiss man fisch zuzubereiten. ohne hokuspokus kommt das ding auf den grill. endirect und ohne budenzauber schmeckt ein fisch wie ein fisch ... und nicht wie eine antilope mit buttersosse. freilich könnte man den insulanern mangelnde kreativität vorwerfen. das perlt aber ab, da die dorade wie eine dorade schmeckt und sie keiner weiteren behandlung unterworfen werden muss. schliesslich ist sie frisch. frischer fisch direkt vom kutter hat glänzende augen und festes fleisch. er schmeckt unvergleichbar und lässt mich zweifeln, ob ich jemals wieder fisch in paris essen möchte. sieht man sich die auslagen einiger restaurants hier an, oder gar jene der fischläden, so möchte man weinen und sich bei der natur entschuldigen, für das respektlose treatment dieses noblen meeresbewohners.

Kommentare:

  1. Hm... Lecker. Den unbekannten Fisch kenne ich aus Griechenland. Dort heißt er Rofos - im Deutschen: Zackenbarsch. Und ja, fangfrischer Fisch, am besten direkt von der Angel, ist echt ein Appetitverderber für alles andere. Da werden selbst Fischarten, die im Laden keiner kaufen würde zur Delikatesse.

    AntwortenLöschen
  2. naja, sie kommen ja nicht frisch von der angel und sind einige stundenn oder einen tag alt. die totenstarre hat sich dann bereits verzogen. ich nehme mal an, die fische haben dann einen toten tag gesehen. das geht durch.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das ist schon klar. Ich bezog das gerade in Gedanken an wunderbare Tage in griechischen Buchten, mit Angel ausgestattet, Grill und kleinem Boot - Eis für ein paar Tage in den Kühlboxen und eine handvoll liebe Menschen. Da ist der Fisch sehr lecker und der Rest der Welt sehr weit weg :-)

    AntwortenLöschen