Sonntag, 18. April 2010

ÜBER DEN WOLKEN, MUSS DIE FREIHEIT WOHL GRENZENLOS SEIN ...









das war auch mal so und heute ist es wieder so. der blick über den himmel von avignon ist grenzenlos blau. kein weisser streifen stört das tiefe blau der sphäre. kein düsengeräusch durchkreuzt den ruf der amsel im garten vom HOTEL LA MIRANDE. es riecht nach frischen blumen, das grün der jungen blätter ist fasst giftig. die welt erfindet sich neu. jetzt möchte man mal wieder auf der wiese liegen, die beine über kreuz und einen halm im mundwinkel, die liebste im arm und der champagner kalt. 

die mauern des papstpalastes dürfen wieder die wärme speichern und ein kühler rosé hier im garten des hotels macht den sonntag süss. das LA MIRANDE feiert in diesem jahr seinen 20. geburtstag. 20 jahre royales wohnen und somit flucht in eine fast vergessene welt. die strasse bleibt draussen, die zeit stehen. entschleunigung auf hohem niveau, ohne faule kompromisse und dem gast zu füssen. familien geführte hotels dieser art sind selten. eine eigene polsterei und wäscherei sind der stolz. man ist ein kleines grand hotel, kein grosses klein-hotel. hier nimmt das wort "ausgesperrt" sein, eine andere farbe an. auch wenn die welt vor dem haus das alte zentrum avignons ist, möchte man hier vergessen werden, wie ein strauss blumen auf dem tisch im schlosses von versailles.

HOTEL LA MIRANDE
4, PLACE DE L´AMIRANDE
84000 AVIGNON
TEL.: 00334.90.14.20.20

www.la-mirande.fr

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen