Samstag, 17. April 2010

LOST IN NIZZA



am element




fast in italien




abends steppt das leben 




le vieux nice




den korbladen gibt es wohl seit den römern




das café de turin ist mein platz für austern, muscheln, seeigel und alles was sich roh mit wein essen lässt. auch tags zum café eine gute adresse am place de garibaldi










stylish japanisch - selbstverständliche eleganz




japanischer tee, hier besser als champagner




muschelsuppe mit calamar




crosscountry: süd-west donburi. foie gras und ente auf reis, yumi yumi ;-)




crème brulée von schwarzem sesam mit eis und weissem sesam




ansage die gilt: man trinkt hier anders!




... alles trinken oder nicht alles trinken ...




muttis blutwurst. wer kann sie besser. dazu: kartoffelpüree und zwiebelconfit




mit abstand seit langer zeit der beste salat vor dem herrn: poulpe, roquette, rohe rote beete,
tomaten confits, zitronenconfits, haricots coco (cornilles). die frische fürs leben, eine grosse erinnerung




brot auf weinkistenholz




die tafel gibt das menü an




nicht nur gutes aus dem süden. besonders gern wird hier wein aus der loire getrunken

photography: copyright joerg lehmann


die ganze welt sitzt an flughäfen und wartet. andere an bahnhöfen oder sonstwo. auch ich warte, verloren in nizza, ohne anschluss oder hoffnung, in den nächsten tagen paris zu erreichen. dennoch, es gibt schlimmeres, als sich die zeit in guten restaurants zu vertrödeln. sieht man doch am fernsehschirm die armen urlauber weltweit in stinkigen terminals, mit schlechten oder garkeinen sandwiches, sich die zeit tot schlagen.
ich bin in nizza gestrandet und habe beim warten die azurre meereswelt im blick. der frühling ist zwar zart, aber er ist da. mutige teenager aus den nordländern wagen sich in die fluten, unverständlich beobachtet von italienern und andere mediterranen anrainern. 

doch am herd ist es bereits heiss, auf den märkten bunt. frische spargel und erdbeeren beleben die spätwinterliche farbwelt mit lustigen farben und der idee von sommer. die promenade der "english" lebt wieder auf und der steinige strand füllt sich schüchtern mit hungrigen sonnenanbetern. 

weit ab von "la promenade" und der welt der äusserlichen bedürfnisse, spenden ein japaner ( RESTAURANT SAISON ) und ein franzose ( LA PART DES ANGES ) innerlichen frieden.
gut japanisch essen an der cote d´azur ist nicht der alltag. inhaber NAGAI HIROAKI aus tokyo weiss es aber besser und schafft japanische genugtuung. in schwachen momenten, wenn augen geschlossen und sinnlich genossen wird, ist man weit weit weg von hier und jetzt, eher mitten in japan. HIROAKI-SAN war seinerzeit bei AIDA-SAN (restaurant aida) in paris und bringt die botschaft seines landes mit erfahrung, eleganz und grösse auf den teller. stille herrscht im neobistro, nur die lebendige französische aussenwelt holt den gast wieder zurück zum tisch.

gleich nebenan steppt das bachalische leben. "LA PART DES ANGES" (der anteil der engel) hat in den letzten jahren mächtig zugelegt. der patron sieht noch aus wie vor 12 jahren (wein machts) und verkauft nicht nur guten stoff (kleine winzer, biowinzer und andere revluzzer im weinberg), sondern macht auch eine e x c e l l e n t e küche. ENDLICH! es geht doch! nach all meinen enttäuschungen in paris der letzten zeit, sehe ich wieder licht am horizont. die HERZENSKÜCHE!!!!!!!!!!!!!!!!!! mit spass und geschmack, drive und besten produkten (selbst eingelegte bergamottzitronen, home made boudin noir, zärtliches kartoffelpüree, frühlingsrisotto mit erbsen und grünem spargel (HINREISSEND!). und nicht genug: weine zum unter den tisch rutschen, träumen, lachen und liebe machen. hier passt es, weil man es will und eine berufsehre hat, nämlich gut zu kochen und den gästen eines zu vermitteln: spass am essen und trinken. sofort sollte dieser laden nach paris exportiert werden, noch morgen früh bitteschön.

ansonsten, nizza hat sich sehr sehr zum guten verändert. der dreck ist ab, die tram rollt und der café ist eindeutig besser als in paris. das mag an der nähe zu italien liegen oder an den überall sichtbaren italienischen ursprüngen.

RESTAURANT SAISON
17, RUE GUBERNATIS
06000 NICE
TEL.: 00334.93.85.69.04

CAVE/BISTRO A VIN - LA PART DES ANGES
17, RUE GUBERNATIS
06000 NICE
TEL.: 00334.93.62.69.80




Kommentare:

  1. Es gibt wirklich Schlimmeres, als in Nizza zu weilen!

    AntwortenLöschen
  2. Es sind wieder sooooo tolle Fotos, es macht einfach Spaß hier vorbeizuschauen.

    AntwortenLöschen
  3. Was für appetitliche Fotos und dazu dieser lebendige Text! Da wünscht man sich doch selbst, genau in diesem Moment, in Nizza zu sein.

    Schade finde ich jedoch, dass der Reis wieder als Beilage abgetan wird. Es ist an der Zeit, dass dem kleinen Korn einmal mehr Beachtung geschenkt wird. Mit dem Reis Oriental Sensation Smoked besipielsweise könnte man das Gericht zu einem geschmacklichen Meisterwerk werden lassen.

    Liebe Grüße,
    euer Risolier

    AntwortenLöschen