Mittwoch, 3. Februar 2010

STAR CLIPPER - LOGBUCH 5. TAG






photography: copyright joerg lehmann

die sonne klettert den horizont hoch wie jeden morgen. majestätisch gleiten wir durch die andamansee. keine besonderen vorkommnisse. die hitze drückt etwas auf die gemüter, der wind macht sich rar. auf einer der inseln (name entfallen) ziehen leguane ihre beschwerliche runde und schnappen nach nicht vegetarischem. steinfische lauern gut getarnt im auflaufenden wasser, während krebse wie blöd den strand herunterhetzen. täusche ich mich oder hat die natur hier noch ihr ursprüngliches gleichgewicht?
wie auch immer, das meer ist gross und stark. wehe dem, der es unterschätzt! nie habe ich tage auf einer yacht verbracht, dort geschlafen und mit der sonne meinen tagesrythmus eingerichtet. was mache ich eigentlich in paris? hier wo die delphine aus dem wasser springen und adler über den kleinen archipelen ihre runden drehen, könnte ich bleiben, wenn auch nicht in letzter konsequenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen