Montag, 21. Dezember 2009

NUR GUTES


photography: copyright joerg lehmann

der weihnachtsbaum steht, die kerzen können brennen, der christstollen ist ausgepackt, das marzipan klebt rechts und links an der zähnen, johann-sebastian bach darf spielen, der schnee ist gefallen, die staus garantiert, die menschen genervt, die kaufhäuser leer, kopenhagen vorbei, die illusionen eines besseren menschen oder eines besseren lebens auch, die kochbücher aufgeschlagen, die geschenke immernoch nicht gekauft, die mutter angerufen, die freunde angemailt, die guten vorsätze fast fixiert, das neue jahr unklar, keiner weiss wo es hingeht, die conclusion von 2009 noch nicht abgeschlossen, der champagner kalt gestellt, so auch freunde die ihren job verloren haben, der profit gesichert, der frieden sicher, das gewissen beruhigt und das jahr noch nicht vorbei. also: PROST, das leben geht weiter und irgendjemand muss ja anfangen. in diesem sinne wünsche ich allen lesern eine schöne zeit unter oder neben der tanne und gutes futter mit gutem wein. hoch die gläser, spass muss sein, das wars noch nicht!

Dienstag, 8. Dezember 2009

JINR


jinr



green-t-house living beijing



green-t-house living beijing



boutique green-t-house living beijing



green-t-house restaurant beijing center



green-t-house tea service



green-t-house restaurant beijing center

photography: copyright joerg lehmann

wie eine ausserirdische prinzessin stand sie vor mir. die augen gross und bestimmend, die stimme sanft und mit einem hauch chinesischem adel. als queen of style könnte man  sie auch bezeichnen, würde ihrem multitalent aber nicht gerecht werden, da sie sich nicht nur mit essen beschäftigt, sondern auch ihre restaurants selbst zeichnet und gestaltet. die komplette identität ihrer restaurants/spas/living in beijing und hongkong entspringen ihrer fantasie. in der rüden chinesischen welt, ist das öffnen der tür des green-t-house, eine sofortmassage der seele und gleicht einem ausflug in die unendlichkeit der musse und ruhe. jedem detail wird aufmerksamkeit geschenkt, farbenspiele wie eine chinesische sinfonie und die vorstellung von landschaften mit blühenden bäumen irgendwo in den bergen nimmt gestalt an. eigentlich fängt jinr ein china der "klassischen moderne" ein, wo das wort harmonie im vordergrund steht und den harten alltag in diesem riesenland für einen moment vergessen lässt.

Sonntag, 6. Dezember 2009

DIE KNUSPERFEE


hier das model mit dragees, denkbar sind aber plätzchen, macarons etc. ein kleines teelicht und die schlittenmusik von leopold mozart ... kann denn knuspern sünde sein? lalala

photography: copyright joerg lehmann


... ist blond und gleicht diesen engeln, die zur weihnachtszeit durch die nächtlichen blauen himmel, von dem herrn gott geschickt, an uns vorbeizufliegen scheinen. so wurde es mir als kind erzählt. warum man so etwas als kind glauben schenkt und warum man an den bärtigen typ im schlitten glaubte, der, wenn man denn nicht den eltern gehorchte, eine grosse reisigroute im gepäck hatte um damit unverhofft zuzuschlagen, ist mir im nachhinein auch unklar. aber: die photos beweisen es, dass man zur weihnachtszeit, und besonders in der adventszeit, die augen eher glasig hatte, in erwartung der geschenkberge und DEM familienevent des jahres. was heute bleibt sind erinnerungen und die traurige realität, dass man sich bald andere träume schaffte, nachdem man irgendwann feststellen musste, dass es weder engel noch den älteren herrn in rot wirklich gab. 
kulinarisch betrachtet allerdings, gibt es immernoch die weihnachtszeit mit seinen glühweinen und schokoplätzchen, spekulatius und entenbraten. damit die oben genannten träume weiterleben können ( auch für uns ) hat der blonde deutsche engel MARTINA KÖMPEL den franzosen und deutschen, ein kindheitsrelikt aus vergangenen zeiten wieder zum leben verholfen. da es aber langweilig ist, alles nur zu kaufen, aber auch zu umständlich alles selbst zu basteln, kommt martina mit ihrer KNUSPERFEE-idee aus dem weihnachtlichen wald und sagt uns: machs selbst, hier ist der baukasten. ausgepackt, zusammengeklebt mit zuckerlösung und der dekospass nimmt seinen weg. jeder wie er möchte und das kleine ding strahlt binnen kürzester zeit eine winteratmo aus, in der man sich nun wieder in dem kindheitstraum verlieren möchte. da sitze ich in paris und höre die schlittenmusik von vater mozart und der einzige schnee weit und breit ist der zuckerguss auf martinas hexenhäuschen aus pain d´épices. bienvenue dans les reves!


wer kennt MARTINA KÖMPEL nicht? sie ist eine allemannische köchin in paris, bekannt durchs deutsche fernsehen und in paris als privatchefin bei botschaftern und anderen honorationen zu finden ( genre furchtlose küchenakrobatin ). dem nicht genug, ab januar wird sie auf der STARCLIPPER segelyacht in thailand am herd regieren, mit blick auf die blauen fluten und schönen menschen.

Dienstag, 1. Dezember 2009

WASS´N DAS?


photography: copyright joerg lehmann


VATER UND SOHN

 
photography: copyright joerg lehmann

HIRE ZAKÉ





vielleicht könnte man die flossen auch zum anreichern eines dashi (fonds) verwenden

photography: copyright joerg lehmann


ein HAIKU sagt:

ich kann sie heute abend nicht sehen
ich gebe sie auf 
also werde ich fugu essen 

subtil ist er, giftig nur wenn er falsch zubereitet wird. die subtilität drückte jemand so aus:
"der fisch ist so subtil wie der frühlingsregen, der auf einen stein fällt". auch ist es dem kaiser als einzigem japaner gesetzlich verboten fugu zu essen. die realtät für alle nichtkaiser sieht viel besser aus als man annehmen würde: es stirbt niemand wenn der fisch von einem fugumeister zubereitet worden ist. das war nicht immer so. schon zu samuraizeiten gab es verbote ihn zu verzehren, da er keine sachgemässe behandlung erfuhr.

ein ungewöhnliches rezept ist dieses:
hat man dummerweise keinen frischen fisch zur hand, möchte aber trotzedem fugu schlucken, kauft man die überall auf märkten in japan erhältlichen fuguflossen. hübsch verpackt sind sie für ca. 2000 YEN zu bekommen. 

rezept:

den saké in einem bain marie erhitzen
die fuguflossen über einem kamin oder herdfeuer rösten
danach gebe man die gerösteten flossen in den saké. das glas sollte mit einem deckel verschlossen werden und die fuguflossen können somit ca. 10 minuten marinieren.
besonders zu empfehlen in kalten wintertagen. das freut sich herz und seele, und sterben kann am davon sowieso nicht.