Montag, 23. November 2009

HAIRCRAB


hier zusammengebunden auf eis


photography: copyright joerg lehmann


die auswahl ist gross in TSUKIJI. nicht nur exotische fische werden hier gehandelt, auch jegliche art muscheln und krabbeltiere, je nach saison. zur zeit ist die HAIRCRAB auf dem markt. ein relativ grosses schalentier,  welches meines wissens in europa nicht zu haben ist.
die haircrab kommt unter anderem aus der beringsee, den sachalininseln oder dem nördlichen teil japans, hokkaido. die lebt in tiefen gewässern und bevorzugt temperaturen von unter 15 grad.

sachalin war ab dem 19. jahrh. eine russische strafkolonie und ist heute objekt grossen energiehungers in asien. hier liegen grosse flüssigerdgas und erdölvorkommen. sachalin liegt ca. 10000 km entfernt von moskau.

beliebt ist die haircrab vor allem in japan und china. in china wird sie "steamed" gegessen,  mit etwas chinesischem reisessig und dünnen ingwerscheiben.

Kommentare:

  1. sind das nicht king crab?

    Gibt's bei meinem poissonnier, rue du bac, sogar lebendig!

    AntwortenLöschen
  2. eine fernsehserie über die arbeit solcher krabbenfischer in der beringsee läuft seit längerem auf d-max. teilweise unter lebensgefährlichen arbeitsbedingungen verrichten diese männer ihren hochbezahlten job. die ansonsten nicht besonders gut gemachten sendungen zeigen aber andererseits recht anschaulich wie nahe hier erfolg und misserfolg der fischer beinander liegen. die sachalin inseln erlangten auch traurige berühmtheit, als seinerzeit, ich glaub vor dreissig jahren oder so, eine boeing 747 der panam? von der russischen luftwaffe abgeschossen wurde.

    AntwortenLöschen
  3. die abgschossene airlines war eine boing 747 der korean airlnes, flug 007. bis heute sind die fakten umstritten. eine echte kriminalkomödie.

    AntwortenLöschen