Montag, 2. November 2009

ESSKASTANIEN




photography: copyright joerg lehmann


im herbst fallen die "seeigel" vom himmel und erfreuen koch und patissier. 
als kind habe ich die rosskastanien (nicht geniessbar) vom vom baum geschossen,  jetzt im herbst sammel ich lieber die essbare variante. zwar ist china der weltweit grösste erzeuger dieser nussfrucht, man muss aber nicht soweit fahren um die bäume voll gespickt gen himmel zu sehen. in frankreich habe ich sie vorallem auf corsica zu tausenden gesehen. sie sind dort bevorzugtes futter für die halbwilden schweine. in den restaurants der republik finden sie sich im herbst in jeder form wieder. als beilage zu deftigen fleischgerichten oder als füllung für enten oder anderes federvieh. geröstet oder gekocht verzuckert sich die stärke und führt zu einem wunderschönen süsslich nussigem geschmack. die französischen patissiers machen marrons glacée daraus, mir persönlich etwas zu süss. das rezept wurde im übrigen im 16. jahrh. in lyon erfunden (aber nicht sicher, andere behaupten es seien italiener gewesen). da die zubereitung der marrons glacée sehr viele krümel von zerbrochenen kastanien mit sich bringt, hat man seinerzeit die kastaniencreme erfunden, die aus den resten der fabrikation gemacht wurde. eines der orte, in denen es die kastanie zur berühmtheit brachte, war die ardeche in frankreichs süden.

Kommentare:

  1. Im nördlichen Österreich gibt es nur einige wenige Maronibäume, einen davon plündere ich immer im Herbst, weil niemand die Früchte erntet - er ist nur zur Zierde da. im Süden dagegen viele. Maroni aus China braucht man in Europa mit den vielen Maroniwäldern in Südtirol, Ardeche oder den Abruzzen wirklich nicht. Mein absoluter Favorit: Fasanenbrust mit samtiger Maronisauce und als Dessert Semifreddo mit Schokoladensauce.

    AntwortenLöschen
  2. ohlala, kann ich vorbeikommen und das bei dir und mit dir essen? yumiyumi, joerg

    AntwortenLöschen
  3. Ich warte noch auf die guten Maroni, die kommen bei uns erst Anfang Dezember auf den Markt. ;-)

    AntwortenLöschen