Dienstag, 7. Juli 2009

SCHOKOLADE



schokotrüffel patisserie landemaine, paris



schokotafel der französischen post für 5,60 euro

photography: copyright joerg lehmann


sehr interessant! auf der webseite www.geschmackssache.info lese ich details zu dem "schokoladenkrimi" von bayonne. 
die französische post hat in diesem jahr einen bloc chocolat für euro 5,60 aufgelegt (nicht beissen aber gern kleben - siehe photo), in dem sie die ankunft des kakaos auf das jahr 1609 in bayonne datiert. laut dem geschmackshistoriker HERMANN FAHRENKRUG war das eindeutig nicht der fall. seiner recherche folgend, waren es aus dem iberischen raum eingewanderte juden, die in der vorstadt von saint-esprit-de-bayonne, die kunst der schokoladenherstellung mitbrachten, und das erst in der 2. hälfte des 17. jahrh.. 
schau an ... mehr details zum schokokrimi auf der oben genannten webseite. naja, die franzosen nehmen es ja nicht immer so genau mit der geschichte.
einig können wir uns dennoch sein, dass schokolade gut tut und die moral hebt. ein täfelchen bitterschokolade oder ein schokotörtchen, kombiniert mit einem glas rotwein ... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen