Montag, 22. Juni 2009

TRAUMFABRIK IM KUFSTEIN



















photography: copyright joerg lehmann


"form follows function" war die strategie von claus riedel. er war der erste glasmacher, der nicht nur den ästhetischen gesichtspunkt eines weinglases entwickelte, sondern dem individuellen stil eines jeden weines gerecht werden wollte. 
die firma riedel feierte im jahre 2006 ihren 250zigsten geburtstag und kann sich wohl als weltweit nummer 1 in sachen weingläsern nennen. die familiengeschichte reicht sogar noch weiter zurück (siehe riedelwebseite) und wird wohl auch in zukunft nicht vor innovationen für uns weintrinker zurückschrecken. in meinem weinschrank lasse ich nur riedel könnte man sagen, gebe es da nicht inzwischen auch andere glasdesigner und sommeliere die sehr interessante gläser gestalten (sommelier p. jamesse in chateau les crayeres/reims mit seinen champagnergläsern beispielsweise).
in meinem weinschrank sind die riedels klar die mehrheit und dieses wird sich auch nie ändern. die balance aus eleganz/gewicht/optik und vorallem die formgebende weinaromenkonzentration in richtung nase entwickelt sich prächtig. besonders interessant ist für mich die degustation des leeren glases. wenn also die restflüssigkeit im glasinneren durch oxydation den weincaracter quasi explodieren lässt. dann wird es aufregend und nach dem trinkgenuss folgt eine andere, olfaktorische welt.
die hier gezeigten aufnahmen sind im rahmen einer reportage für das japanische magazine WINE KINGDOM enstanden (2000)

Kommentare:

  1. auch wenn sie teuer sind - kein gutes Schluckerl Wein ohne ein Riedel-Glas. Meine ersten habe ich 1987 erstanden, davon gibts noch 3 Stück ;-)

    AntwortenLöschen
  2. teuer ist ja auch relativ. bin zu arm um mir alle 3 monate billigen schrott zu kaufen. der genuss ist ja auch doppelt so schön, wissend, was sich da im schönen glase bewegt und die fantasie anregt. 22 jahre riedelgläser lockt nach einer medaille, barvo!

    AntwortenLöschen
  3. Entdecke erst heute diesen Blog und bin absolut begeistert. Complimenti!
    Herrliche Fotos

    Alex

    AntwortenLöschen
  4. danke für das kompliment. ich habe sie soeben in die blogroll rechts mit aufgenommen. das kompliment geht direkt zurück. sehr schöne arbeit und poetische photos. not that bad !!!!!
    viel erfolg

    AntwortenLöschen