Dienstag, 2. Juni 2009

IM GARTEN DER LÜSTE





photography: copyright joerg lehmann

nein, es handelt sich leider nicht um die gärten von hieronymus bosch. lediglich um meine küche. die ist weder ein triptichon noch ein gemälde, hat aber alles zum lustgarten. 
heute wurde mein neues fundstück photographisch eingeweiht. es handelt sich um eine hängeaufrichtung aus einem haus von der ile de ré. macht sich gut bei mir, und das nachmittäglich indirekte sonnenlicht macht sich noch besser auf den früchten. zuckersüsse erdbeeren (mara de bois), kirschen und aprikosen. la vie est belle à paris!

für foodies in paris: eine der ersten adressen ist die LA GRANDE ÉPICERIE DE PARIS im 6 arr.. der department store heisst nur so, billig ist dort garnichts. die auswahl aber so hinreissend, dass die kreditkarte blasen zu werfen scheint. die auswahl der früchte, fische, gemüse, käse etc. ist ein unendlicher orgasmus an aromen, farben und geschmäckern. 
fact: hier geht man weder mit leeren taschen noch mit leerem magen raus. überall knuspert und nascht es sich durch die gänge. 
man könnte die location übrigens durchaus mit dem KDW in berlin vergleichen.

auf die mode übertragen, gibt´s das gleiche nebenan LE BON MARCHÉ. BREATHTAKING!

dann gibt es einen ort mit ähnlicher prätention, der leider sehr enttäuschend ist. das galerie lafayette gourmet schwächelt nicht nur in der fischabteilung (montags sushi und "trockenfische"). auch früchte sehen wie ihr eigener schatten aus. wiesen und welten zwischen rive gauche und rive droite. nichts wie raus hier! 

38, rue de sèvres
75007 paris
metrolinie: 12 und 10, station sèvres babylone

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen