Freitag, 29. Mai 2009

INTERVIEW MIT: MICHELINO (ANGELINO) AMATO


photography: copyright joerg lehmann


dieser kleine pariser strassenköter hier auf dem photo, ist mein lieblingsnachbar. michelino hat eine wunderbare italienische mama (sein name hat es sicher schon verraten), die seinen freunden natürlich die amore-mama-küche kocht. michelino hat wirklich glück, die freunde des hauses sind auch seine freunde und alle gehen nachts pappsatt mit glück im gesicht in ihre heimat zurück. michelino bleibt immer und wird der einzige sein, der mamas rezepte notieren dürfte wenn er denn könnte. wir haben ihm kurz fragen zu diesen und jenen dingen gestellt. hier ein auszug:

  michelino, was kocht deine mama am besten?

alles!

  bon, aber es wird doch irgendwas geben, was besser ist als besser, oder?

nö, alles schmeckt super, könnte ich jeden tag haben, darf ich aber nicht. ihr amore füttert mich dann heimlich unterm tisch. das muss liebe sein.

  mit was kocht sie denn am liebsten?

con amore

  gut, geht ihr denn auch mal aus, also um die ecke oder so?

ja, aber nicht weit. vielleicht mal zum polen, also zum franzosen nebenan, der eigentlich ein pole ist. spricht aber deustch, sagt er.

  warum gerade da?

weiss ich nicht, ist aber in "geh mal pipi um den block entfernung" und offensichtlich ist die wurst da gut und der typ ist nett. der wuschelt mir immer am kopf herum. er herzelt überhaupt mit allen gerne und künstler ist er wohl auch.

  sag mal, zurück zu deiner mama. macht die auch salate oder leichte küche, oder immer nur         pasta?

nö, die kann und mag alles. salate macht ihr amore.

  du siehst ja nicht gerade füllig aus. eher genre, willste ne wurst oder zwei .... kriegst du                 nichts ab?

mmhh, ich muss um die wurst mit mama kämpfen. besonders mag ich die mit trüffeln aus italien. wie man mir sagt, ist die nichts für mich. ihr fescher amore darf, ich nicht :-(

  bist du glücklich?

doch doch, natürlich. habe noch nie ein interview gegeben (etwas aufgeregt).

was würdest du hier beim polen empfehlen?

alles, wie bei mama. aber: die schokoküchlein sind zum abrollen, die gibt´s zuhause nicht so wie hier!

  danke für´s gespräch!

interview geführt im restaurant am 27.05.2009

LE PANIER VOLANT
37, rue la bruyere
75009 paris
tel.: 00331.48.74.95.23
geöffnet: fast immer

metrolinie 13, station liège

easy going food in gemütlicher nachbarschaftsatmo. im sommer stehen zwei tische vor der tür. salate, schwertfisch, ratatouille etc. - alles hausgemacht vom chef selbst (one man show)
wein aus sardinien in magnumflaschen zum glasausschank!

Kommentare:

  1. Gut gebrüllt Gourmetpilot. Und Merci fürs wahrheisnahe Interview. Nur den Straßenköter lehne ich mit energischem Wouf Wouf ab. Bin schließlich eine höchst charmante Promenadenmischung. Und eigentlich ein cosmopoliter chien chien. Nächste Woche gehts an den Lago di Garda, Toskana und Roma. Muss unbedingt Pasta und Gelato testen.

    Cheers und Wouf Wouf

    AntwortenLöschen
  2. michelino, da nicht für. der abend mit dir und deinen lieben ist mir wei immer unvergesslich. an den lago würde ich auch gern mal fahren. kenne ich nicht. und mach nicht in jede ecke da unten sonst braten sie dich :-) alter rumtreiber. hast du keine arbeit?

    AntwortenLöschen