Dienstag, 5. Mai 2009

FÜSSE UNTERM TISCH

photography: copyright joerg lehmann

da haben wir es wieder. die franzosen verbringen, relativ gesehen versteht sich, die meiste zeit von allen untersuchten ländern essend am tisch, nämlich ca. 130 minuten täglich. die engländer eben nur 80 minuten (mit fish & chips auf dem sofa vor der glotze) und ganz schlecht stehen die mexikaner da, mit 62 miunten (liegt das an der schweinegrippe?).
die OCDE studie spricht nicht von deutschland, da stehen die füsse bekanntlich nicht unter dem tisch, sondern daneben, besser gesagt, dort isst man gern im stehen. amüsiert war ich doch bei einem kurzbesuch (mal eben rüber aus dem elsass) in freiburg/breisgau vor zehn tagen, als wir auf dem sehr schönen dortigen markt, hunderschaften von bratwurst/currywurst/wieauchimmerwurst kauenden freiburgern ausmachten. da standen sie, mampfend und glücklich mit ihrem germanischen fingerfood und ich hatte mühe meiner japanischen freundin die frage zu beantworten, warum die denn nicht sitzen beim essen. gute frage, keine antwort. wohl deswegen hat die oben angesprochenen erhebung deutschland übersprungen: dort sitzt man nicht am tisch, da steht man ..... übrigens haben wir uns eingereiht und es war meine erste currywurst seit ca. 20 jahren und die erste überhaupt meiner prinzessin.

wie sagte meine alter herr doch so richtig, wenn der junge nicht gehorchen wollte (naja ich war wohl  14 oder so): solange du deine füsse unter meinem tisch stellst, machst du was ich sage (geh mal zum friseur, zieh dir mal hosen ohne löcher an etc.). in der heutigen zeit müsste das dann wie heissen? so lange du deine füsse irgendwo neben den tisch stellst ....  in ganz schlimmen fällen, also bei politischen diskussionen, hiess es auch schonmal, wenn es dir hier nicht passt, dann geht doch rüber in die DDR. keine wirkliche alternative, da standen die werktätigen bekanntlich auch in der kälte und delektierten sich an ostzonalen planwürsten, die vielleicht auch noch schlechter waren als bei ihrem kapitalistischen bruder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen