Mittwoch, 8. April 2009

VANILLE

photography: copyright joerg lehmann


alle wollten sie, die spanier hatten sie. 300 jahre (bis zur unabhängigkeit mexikos) haben die spanier auf ihrem vanillemonopol gesessen. versuche samen oder pflanzen aus mexiko auszuführen wurden mit hohen strafen oder sogar mit der der todesstrafe geadelt. 

heute spricht man meistens von der BOURBON VANILLE. bourbon war der derzeitige name der heute genannten insel LA RÉUNION. es war den franzosen also erst mitte des 19. jahrh. gelungen, die vanille künstlich zu befruchten und im business der KÖNIGIN DER GEWÜRZE mitzumischen.
wir bekommen dieser zeit vanille zur hälfte aus madagaskar, ansonsten beispileweise aus mauritius, la réunion und den komoren.

ich liebe sie zum weihnachtlichen bratapfel, in der crème brulée oder mit heisser schokolade.
natürlich ist das aroma wunderbar, andere sagen es macht schlau ( ab wieviel schoten denn? ) und dann gibt es natürlich jene, für die auch vanille gut für das liebesspiel sein soll ( ab wieviel kilo denn )?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen