Montag, 13. April 2009

JACQUES TATI, MON ONCLE

funktionale küche (ausschnitt)

gartenchic mit fruchtsaftarrangement und farbigen kieselsteinen

chevy aus den 50ern mit vollautomatischer garagentür. im vordergrund schirm und hut

photography: copyright joerg lehmann

JACQUES TATTI kämpfte in seinen filmen unermüdlich gegen die moderne. besonders trifft diese tatsache auf seinen 1958 erschienen film MON ONCLE zu. 
seit dem 10. april haben alle tati freunde die möglichkeit, die seinerzeit in einem filmstudio in nizza entstandene VILLA ARPEL zu bewundern. das erst kürzlich eröffnete CENTRE 104 (paris 19.arr.), hat den originalset aufgebaut und führt den betrachter zurück in die 50er jahre, als die ersten "robotisierten küchen" auftauchten. zusehen ist auch der garten und der chevy von 1956. natürlich fehlen weder der wasserspeiende fisch, noch die früchtsäfte und ihre schnittigen mixstäbe. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen