Freitag, 13. März 2009

PARIS 2arr.


photography: copyright joerg lehmann

AU ROCHER DE CANCALE

mitte des 19. jahrh. zählte paris ca. 1 mio. einwohner, die rund 70 mio. austern verzehrten. austern waren auch damals kein gericht im eigentlichen sinne, sondern dienten als "amuse gueule", oder appetitanreger.
die RUE MONTORGEUIL im 2. bezirk war weiland das austernherz von paris. die hier ansässigen austernläden und händler wurden direkt aus den normannischen häfen beliefert.

1846 eröffnete das RESTAURANT AU ROCHER DE CANCALE, inmitten grosser politischer turbulenzen, was die pariser scheinbar nicht vom austern essen abhalten konnte. wie fast in jedem klassischen restaurant von paris, haben auch hier irgendwelche denker gegessen, gefeiert oder sich komplentativem trinken hingegeben. in diesem falle waren es die BRÜDER GONCOURT. der ältere EDMOND, rief 1896 die ACADÉMIE GONCOURT ins leben, die stifterin des jährlichen französischen literaturpreises. innen sind heute noch wandzeichnungen des künstlers GAVARNI zu bestaunen, seinerzeit ein karikaturist, der die pariser gesellschaft ironisch auf die schippe nahm.

mein tip: gut für kleine snacks oder locker auf der terrasse hocken und dem treiben der rue montorgueil zusehen. hier ist paris auch paris.

AU ROCHER DE CANCALE
78, rue de montorgueil
75002 paris
tel.: 00331.42.33.50.29
geöffnet täglich 8h - 2h
sonntag 8h - 21h
metrolinie 4, station etienne marcel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen