Dienstag, 10. März 2009

MUSKATNUSS


photography: copyright joerg lehmann

im gegensatz zum menschen, wird der muskatnussbaum mit dem alter produktiver. seine fruchtbarkeit wird erst interessant mit dem alter ab 15 bis sogar 30 jahren. seine ursprünge finden sich in indonesien, malaysia, sumatra oder etwa ceylon. heute kommen die nüsse auch aus den karabischen inseln.
zum kochen verwendete meine mutter immer etwas geriebene muskatnuss für pastagerichte, sie macht sich aber auch gut bei gerichten mit kartoffeln oder suppen und eintöpfen. 

vorsicht ist allerdings geboten: schon bei der einnahme von ca. 4 gramm kann es bei erwachsenen zu vergiftungserscheinungen oder zumindest zu unangenehmen nebenwirkungen kommen. die musskatnuss findet nicht nur in der küche verwendung, sondern auch als rauschmittel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen