Montag, 2. März 2009

LE MONUMENT AU TOURISTE


im französischen L´AUTOJOURNAL nummer 379 vom 24. juni 1965 ( LE JOURNAL DE L´HOMME DU XXeme SIECLE (die zeitung des menschen des 20. jahrh.) ist oben abgebildete satire zu sehen. eigentlich war man seinerzeit eher mit den öden campingplätzen im departement landes, dem neuesten simca oder dem autorennen in spa beschäftigt. dennoch: auf seite 20 dann, eine unglaubliche parodie auf die französische art mit ausländischen touristen umzugehen ( zusehen ein gedenkstein mit der aufschrift: FÜR DEN TOURISTEN DER FÜR FRANKREICH GESTORBEN IST. WAS WOLLEN SIE WAS ER MACHEN SOLL, GEGEN DREI DIE IHN TÖTEN? ( zu sehen ein cafépatron, ein hotelier und ein koch mit angelegtem gewehr ). zwar hat sich nach 44 jahren viel geändert, das wort service hat sich aber trotzalledem noch nicht überall herumgesprochen. unten in der zeichnung übrigens trauernde köche, die den unbekannten touristen zu grabe tragen. alexandre dumas (1802-1870, schriftsteller und gourmand - autor des grand dictionaire de cuisine) entfacht das feuer, auf dem grabstein steht: kannst du aus deiner asche auferstehen? ( tourist ). die frage kann noch nicht wirklich beanwortet werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen