Mittwoch, 18. März 2009

BROT

photography: copyright joerg lehmann


FRIEDRICH SIEBURG (geb. 18.5.1893 - gest. 19.7.1964) schrieb in seinem buch - UNSERE SCHÖNSTEN JAHRE, EIN LEBEN MIT PARIS - folgende zeilen (er hatte sich nach einem längeren spaziergang mit ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY in einem kleinen restaurant bei montparnasse eingefunden):
..." von zeit zu zeit wurden die austernschalen fortgetragen, wenn sie sich zu einer art von meerbenetzter klippe aufgehäuft hatten. saint exupéry hielt mir ein lange "flöte" weissbrot hin. ich brach ein stück ab, die goldgelbe kruste knirschte nahrhaft. " der geschmack des brotes, das man mit einem kameraden bricht ", sagte er, " ist mit nichts in der welt vergleichbar. als ich GUILLAUMET in mendoza nach seiner errettung das erst stück brot hinhielt, da wusste ich, was freundschaft ist. es war wie ein sakrament! "...

THIERRY MARX, küchenchef vom CHATEAU CORDEILLAN BAGES in BAGES/PAUILLAC verehrt das brot und meint, dass es das grundlegendste gatronomische produkt sei und das es unmittelbar mit dem universum und dem wasser verbunden ist.
um zu wissen was er meint, hier die adresse seiner boulangerie nicht weit vom restaurant:

BOULANGERIE "AU BABA D´ANDRÉA"
place desquet
33250 pauillac
tel.: 00335.57.75.00.09

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen