Mittwoch, 4. März 2009

BLOG-SISTER: ANKE GRÖNER IN PARIS

photography: copyright joerg lehmann

ANKE IN PARIS:
orangina für 7 euro und das sandwich zu lang .... kann jedem passieren! in ihrem äusserst amüsant zu lesenden blog-besuch in paris, schildert bloggerin ANKE GRÖNER die kleinen unverfälschten momente auf der suche nach dem französischen nirwana in paris. beim lesen ihres reiseberichtes, fühle ich mich als leser wie einer dieser zwergköter in muttis einkaufstasche. aus der kleinen zeugenperspektive darf ich dabei sein, wenn sie mit "le kerl" (son petit ami) durch die boulevards flaniert, auf der suche nach futter, kultur oder einfach einer toilette, wie wir sie von zuhause kennen. liebe anke, hier ein tip: nie in meinem leben habe ich bei mäc donalds gegessen, die toiletten aber sind dort frequentierbar.

conclusion: diesen blog lesen, immer immer immer!

ankes blogwelt zu lesen auf:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen