Freitag, 20. Februar 2009

HONGKONG


photography: copyright joerg lehmann

RESTAURANT PETRUS

die grösste auswahl an PETRUS flacons ist mir im HOTEL ISLAND SHANGRI-LA in hongkong begegnet ( siehe auszug aus der weinkarte ). PETRUS trägt nicht wie die kollegen aus dem umfeld den namen CHATEAU auf dem etikett. dennoch ist er wohl der bekannteste rotwein aus dem pomerol/bordeaux. benannt wurde er nach dem ort wo er wächst ( in französisch sagt man " un lieu dit "). seine geschichte ist relativ kurz im vergleich zu anderen grossen gewächsen aus dieser gegend. nachdem die famille arnaud das weingut im 19.jahrh. besessen hat, kaufte sich madame loubat 1925 in die domaine ein und konnte irgendwann alles ihr eigen nennen. in jener zeit waren die rotweine aus dem medoc teurer als ihre geschwister im pomerol. mit kontinuität und zuversicht in den grossesn boden allerdings, wurde der PETRUS zum mythos.
die weinreben bei petrus haben ein durchschnittsalter von 35 jahren und bestehen zu 95% aus merlot trauben und 5% cabernet franc. jährlich werden ca. 54000 bouteillen erzeugt.
einziges problem für den weinamateur: DER PREIS! er kann sich den weltweiten spekulationen um wein nicht entziehen. lichtblick: der sommelier des HOTEL BRISTOL in paris flüsterte mir kürzlich zu, dass in den letzten 4 monaten die preise für hochpreisige bordeaux und burgunder um ca. 20% gefallen sind. also ist hoffnung in sicht. ich hatte vor vielen jahren das glück, den teuren saft direkt aus den barriques bei petrus zu probieren, ein wahrer cosmos!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen