Sonntag, 22. Februar 2009

PIMENT ROUGE

photography: copyright joerg lehmann


.... ist eine der mitbringsel von christoph colombus. später fand dieses gewürz dann eintritt in die küche des orients und von africa. meist wird es in puderform verarbeitet und auch mit leichteren sorten vermischt um ihm die stärke zu nehmen. was ist drin? nur gutes: vitamine B1 und B2, C, und auch magnesium, calcium, phosphor und potassium. noch besser: es beinhaltet keine fette! wissenschaftlichen untersuchungen zufolge, soll es die entwicklung von krebs verlangsamen ( auch prostata ).
das piment wird ürbigens sehr gern in der küche der antillen benutzt und natürlich auch bei den thais und kreolen. bei mir ist es fast täglich auf der speisekarte, hot hot hot

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen