Donnerstag, 19. Februar 2009

MACARONS



photography: copyright joerg lehmann


die bei uns in frankreich sehr beliebten MACARONS  sind als " pate alimentaires " durch catherina de medici, braut von heinrich II , könig von frankreich, bei den franzosen etabliert worden. nach viel confusion um die definition macaron oder macaroni, wurden die macarons zur patisserie. ihren heutigen namen und das was sie sind, verdanken sie der intervention eines gewissen FURETIÈRE. auch mediziner sollen sich nicht einig gewesen sein, ob sie der gesundheit zuträglich sind oder nicht.
gesund sind sie und freude machen sie sowieso. finden kann man sie in jeder qualität, allen erdenklichen geschmacksrichtungen und grössen. berühmt geworden sind sie in den letzten jahren  durch fabrikanten wie PIEERE HERMÈ und LADUREE in paris. aber auch mein patissier RODOLPHE LANDEMAINE in der 56, rue de clichy paris 75009 macht sie zu einem hinreissenden erlebnis. kein wunder: er hat gelernt bei laduree und im hotel bristol.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen