Mittwoch, 18. Februar 2009

ESSEN AUF DEN WELTMEEREN






ESSEN AUF DEN WELTMEEREN - DIE BREMEN 1929

der nordeutsche lloyd in bremen, der am 20. februar 1857 von h.h. meier gegründet wurde, war vor dem 1. weltkrieg die grösste passagier-rederei der welt. im jahre 1913 beförderte er nicht weniger als 700.000 personen in allen erdteilen und ankerte in gut 500 häfen. ab dem quasi neuanfang der reederei nach dem ersten weltkrieg, fuhr die "BREMEN" als eine der drei schnelldampfer, neben der "COLUMBUS" und der "EUROPA", den wöchentlichen "schnelldienst" zwischen bremen und new york. die beiden abgebildeten speisekarten sind aus der ersten klasse, souvenirs  meines grossvaters, der dort als stewart auf dem schiff gearbeitet hat. auch hier in der first class, offensichtlich keine anzeichen von einer weltwirtschaftskrise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen