Freitag, 27. Februar 2009

PARIS 2arr.








photography: copyright joerg lehmann

RESTAURANT LA BOURSE OU LA VIE

lokaltermin: ca guele, chau d´vant svpl. (vorsicht heiss!), briten schmettern die marseillaise, die stimmung kocht und mittendrin inhaber PATRICE TARTARD, terrestrischer bretone, der den mund gern voll nimmt. so voll, dass die ankunft eines jedes gastes mit einer theatralischen geste samt umarmung oder beschuldigung honoriert wird (warum so spät? erst jetzt? was willst du schon wieder hier? etc.). freitag mittag im börsenviertel: im restaurant LA BOURSE OU LA VIE, die börse oder das leben, tobt der kessel. menschlicher geräuschpegel, inkl. patron: formel 1 rennen in monaco neben dem hotel de paris. auf kleinen 25 quadratmetern haben sich ca. 30 hungirge eingefunden, um das zu geniessen, was als fast verloren gilt und nur noch ganze 5 restaurants in paris bieten: den LIEVRE A LA ROYAL. genauer gesagt wird hier der LIEVRE A LA FACON SENATEUR geboten, als die "senator art". es ist die einfache variante, ohne foie gras und trüffel, die dann aber reichlich in dieser fast mittelalterlich anmutenden szenerie.

18 stunden wird der hase mit samt seinem blut gekocht behauptet monsieur tartard stolz, hinzu kommen unteranderem zwiebeln und viel knoblauch. der ursprung dieses gerichtes ist das POITOU, berühmt solle es aber durch ludwig XIV. geworden sein, der durch fehlende zähne eine etwas eingleisige speiseauswahl hatte. das pralle leben hier beobachtend, frage ich mich ob die gäste hier für den rest des tages zur feldarbeit aufbrechen werden. die karte hat ja noch andere "rustikale" dauerbrenner, wie etwa kalbsnieren, 7 stunden lamm oder bouef bourgignon zu bieten, die die mühsam gerechtfertigten vorweihnachtlichen abnehmvorsätze für dieses jahr aus dem schanieren lösen. 
weine werden in verschiedenen preisklassen fast zu abhohlpreisen angeboten, wie der wunderbare CHAMBOLLE MUSIGNY - LA COMBE D´ORVEAU 2006, von ANNE GROS für euro 129. skurilerweise gehört monsieur tartard zu den grössten abnehmern des legendären CHAMPAGNE RODERER CHRISTAL, dessen jahrgang 2000 hier für 124 euro den korken aus der flasche katapultiert.

restaurant LA BOURSE OU LA VIE
12, rue vivienne
75002 paris
tel.: 00331.42.60.08.83
geöffnet tägl. durchgehend (der patron ist nur mittags anwesend, von montag bis freitag. somit abends frei für verliebte und andere stimmungsmuffel)
metro linie 3, station bourse



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen